Home

Rio Manacapuro Red Shoulder

Erst um die Jahrtausendwende herum bescherten uns die Fluten des Rio Manacapuru im brasilianischen Bundesstaat Amazonas einen Skalar, der seitdem die Herzen der Aquarianer höher schlagen lässt, und damals abgebildet auf allen Titelseiten der Fachmagazine unter dem schwungvollen Namen "Rio Manacapuru Red Shoulder" um die ganze Welt ging. Zu schwindelerregenden Preisen gelangten damals die ersten Tiere in die Hände der Züchter.

Spöttische Gemüter hielten es nicht für möglich, dass uns die Gewässer Amazoniens eine solch auffällige Schönheit so lange verbergen konnte, und hielten die edel plakativen Tiere für typische "Designermorphen" aus den großen Zierfischfarmen Asiens. Jedoch wurden diese Leute schnell eines besseren belehrt.

 

Denn bei den Rotrückenskalaren aus dem Rio Manacapuru handelt es sich um eine ganz natürlich auftretende Variant der Gattung Pterophyllum. Ihre hohe Körperform mit einer Flossenspannweite von fast 40 cm, ihre schwarzen Körperbinden, die Sattelnase, sowie ihre relativ schwierige Nachzucht lässt auf eine nahe Verwandschaft zu Pterophyllum altum schließen. Die abgebildeten Tiere stammen aus der Zucht von Stefan Betzenhauser.